Samstag, 5. September 2015

Sommer der Liebe - Katie Fforde

Autor: Katie Fforde
Verlag: Bastei Lübbe
Originaltitel: Sommer of Love

Preis: 8,99
Seitenanzahl: 411
Erscheinungsdatum: 21. Juni 2013

Klappentext:
Sian ist mit ihrem kleinen Sohn aufs Land gezogen. Während sie mit Hingabe ihren Garten bepflanzt, lernt sie die fröhliche Fiona kennen, die ihr bald eine mütterliche Freundin wird. Beide sehnen sich nach ein bisschen Erfrischung in Sachen Liebesleben, daher nutzt Fiona das Partnerbörsenangebot im Internet, und Sian denkt über die Wiederbelebung ihrer Affäre mit  einem treuen Verehrer nach. Doch das Schicksal hat andere Pläne und präsentiert ihnen das Glück eines Tages gleich im Doppelpack.

Meine Meinung:
Ich hatte keine wirklich hohen Erwartungen an Sommer der Liebe, ich habe ihn eher als leichte Sommerroman gesehen, was das Buch auch ist. Aber mit so viel mehr Gefühl, so viel mehr Geschichte. Schon nach 80 Seiten gibt es eine Aufdeckung mit der ich in dieser Art nicht gerechnet habe und es ging auch immer mit einem gewissen Spannungsgrad weiter. Ich weiß, man kann einen Liebesroman mit keinem Fantasyroman oder Thriller vergleichen, aber es gibt doch immer Dinge bei denen man mitfiebert und wo man beim weiterlesen immer hofft, dass genau das dann passiert. Mir hat die Geschichte von Sommer der Liebe sehr gut gefallen. Liebe, Familiensinn und auch Freundschaft haben eine große Rolle gespielt.
Was mich ein bisschen gestört hat, war, dass ich bis jetzt, wo ich über 400 Seiten in diesem Buch gelesen habe, nicht weiß wie Sian aussieht, oder ihre Freundin Fiona oder ihr Sohn. Es werden die Personen fast nie beschrieben, nicht einmal Kleinigkeiten wie zum Beispiel Haarfarben oder wichtiger Dinge, ich weiß auch nicht wie alt Sian ist. Ich schätze sie auf Ende 20, aber genau weiß ich es nicht.

Im Großen und Ganzen hat mir das Buch gut gefallen, es gab Kleinigkeiten die mich gestört haben, aber die haben mir definitv nicht die Freude genommen, die ich am Lesen dieses Buches hatte.

7,5 von 10 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen