Sonntag, 9. August 2015

Grischa - Goldene Flammen - Leigh Bardugo

Autor: Leigh Bardugo
Verlag: Carlsen
Originaltitel: Shadow and Bone

Preis: 17,90
Seitenanzahl: 352
Erscheinungsdatum: 24. August 2012

Klappentext:
Alina ist einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Dass sie heimlich in Maljen verliebt ist, ihren besten Freund seit Kindertagen, darf niemand wissen. Schon gar nicht Maljen selbst, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm.
Bei einem Überfall rettet Alina Maljen auf unbegreifliche Weise das Leben. Doch was sie da genau getan hat, kann sie selbst nicht sagen. Plötzlich steht sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und wird zum mächtigsten Grischa in die Lehre geschickt. Geheimnisvoll und undurchschaubar, wird er von allen der Dunkle genannt. Aber wieso fühlt sie sich von ihm so unwiderstehlich angezogen?
Und warum warnt Maljen sie so nachdrücklich vor dem Einfluss des Dunklen?

Meine Meinung:
Bevor ich Grischa gelesen habe, habe ich eigentlich nur Gutes darüber gehört und hatte dementsprechend hohe Erwartungen, die alle auch erfüllt wurden.
Die Hauptcharaktere wurden alle gut beschrieben, die Handlung war durchgehend spannend und die Wendung so wie der komplette Buchverlauf war überraschend und mitreisend. Hie und da hat es mir an genaueren Beschreibungen von Orten und dem ganzen Land in dem Alina lebt, gefehlt, was aber nicht beim Lesen gestört hat, sondern erst rückblickend auffällt.
Dieser Fantasyroman ist wirklich sehr zu empfehlen und für jeden der Bücher wie Throne of Glass und Die Beschenkte mochte, ein Muss.

10 von 10 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen