Montag, 13. Juli 2015

Die sieben Königreiche - Die Beschenkte - Kristin Cashore

Autor: Kristin Cashore
Verlag: Carlsen
Originaltitel: Graceling

Preis:9,99
Seitenanzahl: 512
Erscheinungsdatum: 26. August 2009

Klappentext:
Lady Katsa wird überall gefürchtet, denn sie hat die Gabe des Tötens. Doch sie ist es leid, ständig als Racheengel eingesetzt zu werden - und als sie dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, schöpft sie Hoffnung, mit ihrer Gabe auch Gutes bewirken zu können. Der Prinz fasziniert Lady Katsa. Außerdem scheint er genau wie sie ein Beschenkter zu sein. Schon bald verbünden sich die beiden, um gemeinsam in den Kampf zu ziehen und nicht nur das ...

Meine Meinung:
Die Beschenkte ist der erste Teil der Die sieben Königreiche-Trilogie. Wie viele andere Fantasy Romane spielt es in einem Königreich, auch sind die typischen Fanatsyelemente wie übernatürliche Fähigkeiten vorhanden, aber nur selten in einem Roman, war die Hauptperson so eine starke Person wie Katsa. Nicht nur von pysischer Kraft her gesehen, sondern auch mental. Und trotzdem hat sie noch diese weiche Seite, die sie einfach zu einem unglaublich authentischem Charakter machen und einem Vorbild, obwohl sie nur fiktional ist. Der männliche Protagonist, Bo, ist ebenso Kämpfer wie auch Romantiker.
Zu den guten Charakteren, braucht es aber auch eine gute Handlung. Vom Aufbau her, ist alles gut eingeteilt, es gibt mehrere Wendepunkte und auch Spannung, nur ist, finde ich, der große Showdown, auf den lange hingearbeitet wird, zu abrupt. Das ist aber auch kein grobes oder auffälliges Problem, mir fiel es selbst erst auf als ich, dass Buch zum fünften Mal gelesen habe.
Die Beschenkte ist sehr zu empfehlen, vorallem wenn man nach einem guten Jugendfantasyroman sucht, der an Spannung, starken Charakteren und auch einer jungen Liebe viel zu bieten hat.

10 von 10 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen